Die Marille fällt nicht weit vom Stamm

Aufschrift auf einer Marillenpackung von Penny
(Foto geklaut von https://www.facebook.com/photo?fbid=4192394944186425&set=a.960807714011847)

Der Marillenbauer ist also in Ostösterreich aufgewachsen und hat dort auch maturiert. Dem Verfasser dieser Zeilen ist offenbar nicht aufgefallen, dass das nichts über die Früchte aussagt. So weit, bei ihm die Wachauer Krankheit („hin in der Marille“) zu diagnostizieren, würde ich aber nicht gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s