Sine tempore

Ablonczy
gefunden auf der Homepage des Instituts für Finno-Ugristik der Universität Wien

Der Vortrag endet nach genau 72 Minuten. Um 19:13 wird das Licht abgedreht und das Institut zugesperrt.

Ein Gedanke zu “Sine tempore

  1. Deine Seite sollte es schon länger geben. Ich erinnere mich, irgendwann in den 1980ern fand irgendwann in den Sommermonaten eine Fußball-Jugend-Europameisterschaft in Österreich statt. Daher berichtete die „Krone“ besonders intensiv darüber und listete die ganze Zeit auch alle bisherigen Spiele auf. Da stand zwei Wochen lang jeden Tag „Frankreich-Bulgarien 2:0 (0:1)“. Für die Laiin: Wenn Bulgarien zur Pause geführt hat, kann Frankreich nicht mehr zu null gewinnen. Fiel offenbar niemandem auf. HG, Martin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s